The Florida Keys & Key West

Florida Keys News

Connect & Protect

Neue Kampagne der Florida Keys & Key West macht auf nachhaltigen Tourismus aufmerksam

Die Tourismusbehörde der Florida Keys & Key West zeigt Besuchern und Industriepartnern mit der neuen ‚Connect & Protect‘-Kampagne, wie sie die Einzigartigkeit und Vielfalt der Inselkette erleben und gleichzeitig zum Schutz und Erhalt der Natur beitragen können. Die Marketingdirektorin der Florida Keys & Key West, Stacey Mitchell, erklärt: „Natur- und Umweltschutz, Nachhaltigkeit und ein unvergesslicher Urlaub mit tollen Erlebnissen schließen sich nicht aus, sondern passen ausgezeichnet zusammen. Die Bewohner der Florida Keys schätzen sich glücklich, so wunderschöne natürliche Ressourcen zu haben und wir schützen sie täglich. Mit ‚Connect & Protect‘ laden wir unsere Gäste ein, es uns gleichzutun. Unsere Partner bei den Reiseveranstaltern und in den Reisebüros sind entscheidend, um diese Botschaft zu vermitteln.“

Vor der Reise
Bevor es für Urlauber auf die gut 180 km lange Inselkette geht, sollten sie sich über die Flora und Fauna auf den Keys informieren und lernen, warum ihr Schutz von so großer Bedeutung ist. Die offizielle Internetseite der Florida Keys & Key West ist eine gute Informationsplattform und schlägt zudem zahlreiche Möglichkeiten vor, das Inselparadies auf nachhaltige und umweltfreundliche Art und Weise zu erkunden: fla-keys.com/eco-tourism und  fla-keys.com/green-travel/. Informationen zum Florida Keys National Marine Sanctuary findet man unter: floridakeys.noaa.gov/visitor_information/.
Auf den Florida Keys scheint so gut wie immer die Sonne. Sonnenschutz ist daher unerlässlich. Wenn man sich nach dem Eincremen im kühlen Nass erfrischt, wird häufig das empfindliche Ökosystem des Korallenriffs von den Chemikalien in der Sonnenmilch in Mitleidenschaft gezogen. Darum sollten sich Besucher um eine Sonnencreme kümmern, die das Riff nicht angreift. Naturkosmetikhersteller bieten Sonnenschutz ohne das fürs Riff gefährliche Oxybenzon an. Wer ganz auf Sonnencreme verzichten möchte, kann sich im Wasser mit leichter, langärmliger Kleidung schützen.

Die Florida Keys & Key West nachhaltig erkunden
Es muss nicht immer mit dem Motorboot oder mit dem Auto sein. Die Florida Keys kann man auch auf umweltfreundliche Art entdecken. Gerade die seichten Gewässer des Backcountry oder die unberührte Natur im John Pennekamp Coral Reef State Park lassen sich leicht mit einem Paddleboard, Kajak oder Kanu erkunden. Key West lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad erschließen, denn die höchste Erhebung liegt auf gerade mal einem Meter. Für alle die gerne schnorcheln, tauchen oder angeln möchten, hat das Florida Keys National Marine Sanctuary ein Zertifikat entwickelt, das Anbieter auszeichnet, die in ihren Touren auf Nachhaltigkeit und einen verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt achten. Mehr als 30 dieser sogenannten ‚Blue Star‘ Anbieter versprechen in Key Largo, Islamorada, Marathon, Big Pine Key und Key West unvergessliche Abenteuer und Erlebnisse.
Auch der Tierschutz kommt auf den Florida Keys & Key West nicht zu kurz. In zahlreichen Tierauffangstationen und Schutzzentren wird sich um die tierischen Bewohner gekümmert. Das Florida Keys Wild Bird Center in Key Largo ist ein Zufluchtsort für verletzte Vögel, die nicht mehr in der freien Wildbahn überleben können und in Marathons berühmtem Turtle Hospital werden verwundete und kranke Meeresschildkröten wieder gesund gepflegt und ausgewildert oder finden für immer ein Zuhause. Wer Glück hat, darf im Turtle Hospital einer Auswilderung beiwohnen.

Vor Ort zum Schutz des Korallenriffs beitragen
In Key Largo bietet die Coral Reef Restoration Foundation regelmäßig Programme für Einheimische und Besucher an, die ermöglichen, eine aktive Rolle beim Schutz des Korallenriffs zu übernehmen. Die Coral Restoration Foundation hat sich der Aufforstung des Riffs verschrieben, in dem sie neue Korallen heranzieht und anschließend im Riff anpflanzt. In der Regel beginnt der Tag für die neuen freiwilligen Helfen mit einer Trainings- und Informationseinheit. Danach geht es mit einem Tauchanbieter raus zum Riff, um die kleinen Zöglinge einzupflanzen und so das Wachstum des Riffs zu fördern. Für die Programme der Coral Reef Restoration Foundation sind nur zertifizierte Taucher zugelassen. Termine kann man unter coralrestoration.org/dive-programs vereinbaren.

Connect & Protect Logo

Connect & Protect Logo

Tauchen vor Key Largo (c) Bob Care Florida Keys News Bureau

Tauchen vor Key Largo (c) Bob Care Florida Keys News Bureau

Low Rider (c) Rob O'Neal

Low Rider (c) Rob O'Neal

Coral Restoration Foundation (c) Tim Grollimund Florida Keys News Bureau

Coral Restoration Foundation (c) Tim Grollimund Florida Keys News Bureau

Close
Close