Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergess... "> Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergess... ">

The Florida Keys & Key West

Florida Keys News

10 unvergessliche Erlebnisse in Key West

Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergessliche Urlaubserlebnisse. Wir stellen 100 von ihnen vor. Heute: 10 unvergessliche Erlebnisse in Key West. Die südlichste Stadt der kontinentalen USA ist bekannt für ihre lockere Atmosphäre, ein vibrierendes Nachtleben und zahlreiche Museen, Sehenswürdigkeiten und Bars. Hier ist für jeden was dabei.

Hemingway House & Museum
Der berühmte amerikanische Schriftsteller Ernest Hemingway lebte und arbeitete in den 1930er Jahren in Key West und prägte das literarische Erbe der Stadt so nachhaltig, wie sie ihn inspirierte. Besucher können heute das Haus des Schriftstellers erkunden und seine zahlreichen Katzen, die an den Pfoten sechs Zehen statt fünf haben, streicheln. Das prächtige Haus ist im viktorianischen Stil errichtet und der Swimmingpool ist das erste eingelassene Schwimmbecken in Key West. Durch das Haus werden informative Führungen angeboten, man darf aber auch auf eigene Faust die Zimmer mit vielen persönlichen Erinnerungsstücken und die Schreibstube von Hemingway besichtigen. www.hemingwayhome.com/     

Sunset Celebration am Mallory Square
Sobald sich die Sonne anschickt unterzugehen, strömen Einheimische und Besucher zum Mallory Square. Am alten Pier hat man einen wunderbaren Blick auf den Key West Harbour, den Golf von Mexiko und die kleine Insel Sunset Key. Straßenkünstler sorgen für Unterhaltung, die so bunt und lebendig ist wie der Sonnenuntergang selbst. Hier trifft man auf Akrobaten, Musiker, Hunde und Katzen, die Tricks vorführen, und Zauberer, die ihr Talent nur zu gerne vor dem staunenden Publikum zum Besten geben. Nicht zu übersehen ist Will Soto. Der Seiltänzer balanciert hoch über den Köpfen der Zuschauer, während sich seine Silhouette vor dem dunkler werdenden Himmel und dem farbenprächtigen Sonnenuntergang abhebt.

Harry S. Truman Little White House
Als sein Arzt anordnete, er müsse sich in warmem Klima von einer schweren Erkältung erholen, kam Harry S. Truman zum ersten Mal nach Key West. In der Southernmost City gefiel es ihm so gut, dass er beschloss, das Hauptquartier des Kommandanten in der Key West Naval Station zu seinem „Kleinen Weißen Haus“ zu machen. Während seiner Präsidentschaft (1945 – 1953) verbrachte er elf Urlaube in dem Haus. Heute ist das im westindischen Stil errichtete Gebäude das einzige Präsidentenmuseum Floridas. Besucher können die ursprünglich belassenen Räume besichtigen, sehen wo Truman schlief und arbeitete und alles über seine Zeit in Key West erfahren. www.trumanlittlewhitehouse.com/  

Mel Fisher Museum
1622 sank vor der Küste von Key West die spanische Galeone Nuestra Señora de Atocha mit zahlreichen Goldbarren und Münzen an Bord. Der größte Traum für Schatzsucher Mel Fisher war, diesen Schatz eines Tages zu finden und zu heben. 1985, nachmehr als 16 Jahren Suche, war es endlich so weit. Fisher und sein Team bargen die wertvolle Ladung und wichtige historische Artefakte im Wert von mehr als 500 Millionen US-Dollar. Heute kann man viele der Gegenstände im Mel Fisher Maritime Museum bestaunen, angefangen bei Goldmünzen bis zu Smaragden, und außerdem alles über die spektakuläre Suche und spannende Bergung des Schatzes erfahren. www.melfisher.org/

Sloppy Joe‘s
Die Lieblingsbar von Ernest Hemingway war das Sloppy Joe’s. Hier genehmigte sich der Autor den ein oder anderen Drink. Das heutige Sloppy Joe’s liegt direkt um die Ecke vom ehemaligen, „originalen“ Sloppy Joe’s, heute als Captain Tony’s Saloon bekannt. Josie Russell war der erste Besitzer des ersten Sloppy Joe’s in der Greene Street. Als die Miete um einen Dollar pro Woche erhöht wurde, packte er die Bar im wahrsten Sinne des Wortes zusammen und eröffnete sie an ihrem heutigen Standort in der Duval Street. Sowohl im heutigen Sloppy Joe’s als auch in Captain Tony’s Saloon bekommt man erfrischende Drinks zu soliden Preisen und in echter Hemingway Atmosphäre serviert. sloppyjoes.com/ und www.capttonyssaloon.com/

Southernmost Point
Ein Fotostopp sollte unbedingt am Southernmost Point eingelegt werden. Die große, dicke Boje ist in schwarz und rot gestrichen und markiert den südlichsten Punkt der kontinentalen USA. Von hier aus sind es nur knapp 144 km bis nach Kuba. Der Southernmost Point befindet sich an der Ecke Whitehead Street und South Street und gehört wohl zu den meistfotografierten Sehenswürdigkeiten von Key West.

Mile Marker Zero
Der US Highway 1 führt auf über 3.800 Kilometern von Key West über den Overseas Highway bis in den Bundesstaat Maine im Norden der USA. Markiert ist der Beginn des Highways in Key West mit dem sogenannten Mile Marker Zero. Das berühmte Fotomotiv liegt an der Ecke Whitehead Street/Fleming Street. Der Abschnitt der US 1, der über den Overseas Highway führt, ist außerdem als Florida Keys Scenic Highway bekannt, eine malerische Panoramastraße, die es in den Kreis der All American Roads geschafft hat.

Rainbow Crossing und Bahama Village
Mitten im Pink Triangle, in dem es jede Menge LGBT Bars, Clubs und Geschäfte gibt, befinden sich seit 2015 an der Kreuzung von Duval und Petronia Street vier regenbogenfarbene Zebrastreifen. Sie unterstreichen das Motto von Key West „One Human Family“ und unterstützen den Ruf der südlichsten Stadt der kontinentalen USA als besonders LGBT-freundlichen Ort. Direkt neben den Zebrastreifen befindet sich das Bahama Village. In diesem Stadtteil lebten einst vor allem Einwanderer der Bahamas, die dem Stadtteil ihren Namen gaben. In der aufstrebenden Nachbarschaft gibt es einen kleinen Flohmarkt und unzählige Restaurants. Auch das Blue Heaven befindet sich hier. Wer Zeit hat, sollte unbedingt in dem hübschen kleinen Lokal frühstücken. www.blueheavenkw.com/

Butterfly Conservatory
Mehrere hundert Schmetterlinge und viele kleine Vögel leben unter der Glaskuppel des Butterfly Conservatory in Key West. Diese kleine Oase der Ruhe ist der perfekte Rückzugsort im lebendigen und quirligen Key West. Wie durch einen kleinen Urwald läuft man bei ruhiger Musik durch das Schmetterlingshaus und kann zusehen, wie die farbenprächtigen Falter den Nektar aus Blüten saugen oder sich an einer Banane mit bunten Zuckerperlen satt essen. Seit 2013 lebt hier außerdem das Flamingopärchen Rhett und Scarlett. www.keywestbutterfly.com/

Fort Zachary Taylor Historic State Park
Ein National Historic Landmark hält der südlichste State Park der Florida Keys bereit. Das Fort Zachary Taylor wurde im 19. Jahrhundert errichtet, um die Südküste der Vereinigten Staaten vor Angriffen zu schützen. Heute werden täglich geführte Touren zur Festung angeboten. Im Fort Zachary Taylor Historic State Park werden außerdem Korallen gezüchtet und angepflanzt, um den Fortbestand des Riffs zu sichern. Besucher dürfen die kleinen Zöglinge bei einer Schnorcheltour bestaunen, ihre Zeit am Strand genießen oder einen der vielen Naturpfade erkunden.
www.floridastateparks.org/park/Fort-Taylor

Southernmost Point (c) Mike Freas Florida Keys News Bureau

Southernmost Point (c) Mike Freas Florida Keys News Bureau

Hemingway Home & Museum (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Hemingway Home & Museum (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Sunset Celebration am Mallory Square (c) Bob Krist Florida Keys News Bureau

Sunset Celebration am Mallory Square (c) Bob Krist Florida Keys News Bureau

Little White House (c) Andy Newman Florida Keys News Bureau

Little White House (c) Andy Newman Florida Keys News Bureau

Sloppy Joe's Bar (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Sloppy Joe's Bar (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Zebrastreifen in Key West in Regenbogenfarben (c) Rob O'Neal

Zebrastreifen in Key West in Regenbogenfarben (c) Rob O'Neal

Key West Butterfly & Nature Conservatory (c) Beth Higham

Key West Butterfly & Nature Conservatory (c) Beth Higham

Fort Zachary Beach (c) Rob O'Neal

Fort Zachary Beach (c) Rob O'Neal

The Keys to Sustainable Travel

Close
Close