Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergess... "> Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergess... ">

The Florida Keys & Key West

Florida Keys News

10 unvergessliche Hidden Gems in den Florida Keys & Key West

Köln, Juli 2018: Die subtropische Inselkette der Florida Keys & Key West ist wie geschaffen für unvergessliche Urlaubserlebnisse. Wir stellen 100 von ihnen vor. Heute: 10 unvergessliche versteckte Schätze. Unter Wasser, auf einer kleinen Insel oder hinter Backsteinmauern – auf den Florida Keys & Key West gibt es unzählige Schätze die darauf warten, entdeckt zu werden.

Key Largo: Card Sound Road
Wer sich auf den Weg vom Festland Floridas in Richtung Süden nach Key West macht, fährt vermutlich über den allseits bekannten Highway US1. Einmal den Blinker links setzen, einen kleinen Umweg fahren und einen Dollar Maut zahlen lohnt sich allerdings. Dann befindet man sich nämlich auf der weniger bekannten Card Sound Road und kann über die gleichnamige, hübsche Brücke fahren. Wer die Augen offen hält, sieht vielleicht das ein oder andere Krokodil über die Straße laufen. Für alle die durstig sind, wartet neben der kleinen Mautstelle Alabama Jacks. Hier gibt es gute Drinks und einen Happen zu essen. Und der Ausblick von der Card Sound Bridge ist den Dollar allemal wert.

Key Largo: Jules‘ Undersea Lodge
Jules Undersea Lodge liegt unter der Wasseroberfläche in einer Lagune des Key Largo Undersea Park. Ursprünglich war die heutige Lodge das leuchtend orangefarbene Forschungslabor La Chalupa, damals die technisch am weitesten entwickelte Einrichtung ihrer Art. In 30 Metern Tiefe war La Chalupa zuerst in Vieques, Puerto Rico, stationiert und wurde später an ihren heutigen Platz in Key Largo gebracht und zur Lodge umgebaut, die 1986 für Besucher geöffnet wurde. Der Name Jules Undersea Lodge ist inspiriert von Jules Vernes Roman 20.000 Meilen unter dem Meer. Die in neun Metern Tiefe liegende Lodge hat Platz für bis zu sechs zertifizierte Taucher in zwei Schlafzimmern, die mit großen Bullaugen ausgestattet sind. www.jul.com/

Islamorada: Windley Key
Einmal im Leben Fossilienforscher spielen. Das kann man im Windley Key Fossil Reef Geological State Park in Islamorada. Die versteinerten Korallen im Park werden auch als Key Largo Limestone bezeichnet und wurden unter anderem zum Bau der Over-Sea Railroad genutzt. Heute können Besucher die 2,5 Meter hohen Mauern des Steinbruchs und Querschnitte von alten Korallen bewundern und alles über die Geschichte und Bedeutung des Parks lernen. www.floridastateparks.org/park/Windley-Key

Islamorada: Morada Way Arts and Cultural District
Diese kleine Oase bietet sowohl Platz und Inspiration für lokale Künstler als auch für Besucher, die sich an den beeindruckenden Kunstwerken und der überbordenden Kreativität erfreuen wollen. Hier gibt es viele kleine Galerien, hübsche Restaurants und Ateliers. Am jeweils dritten Donnerstag im Monat lädt der Morada Way Art Walk dazu ein, Ausstellungen zu besuchen und Livemusik zu genießen. Wer möchte, kann Kunsthandwerk, selbstgemachten Schmuck oder Skulpturen erstehen. www.moradaway.org/

Marathon: Pigeon Key
Im frühen 20. Jahrhundert war Pigeon Key das Zuhause von knapp 400 Arbeitern, die am Bau der berühmten Overseas Railroad beteiligt waren. Auch ein Versorgungslager und später ein Haltestelle für Passagierzüge gab es auf Pigeon Key. Heute können Besucher auf der kleinen Insel die alten Quartiere der Gleisarbeiter und ein historisches Museum erkunden. Eine einstündige Tour startet täglich um 10h, 12h und 14h. Seit diesem Jahr können Besucher bequem mit der Fähre vom Hafen des Faro Blanco Leuchtturms nach Pigeon Key übersetzen. Der kleine Hafen gehört zum Faro Blanco Resort and Yacht Club in Marathon. pigeonkey.net/

Marathon: Crane Point Hammock Museum and Nature Trail
Dieses kleine Tropenparadies liegt ein wenig versteckt in Marathon und belohnt Besucher mit Museen, spannenden Naturlehrpfaden und einer beeindruckenden Flora und Fauna. Über 160 heimische Pflanzen wachsen hier und Waschbären, Reiher, Libellen und Schmetterlinge warten darauf, entdeckt zu werden. In einer Salzwasserlagune schwimmen bunte Fische und im Casa Iguana leben die heimischen Leguane. Im Museum of Natural History kann man alles über Meeresschildkröten, Schiffswracks und versunkene Schätze lernen und bei der Adderley Town Historic Site steht das älteste Haus der Keys außerhalb von Key West. Auch das Marathon Wild Bird Center gehört zu Crane Point Hammock. www.cranepoint.net/

Lower Keys: The Blue Hole
Mitten im National Key Deer Refuge gelegen ist das Blue Hole der einzige Süßwassersee der Florida Keys. Heute finden Vögel, Schlangen, Alligatoren, das kleine Key Deer und grüne Leguane hier frisches Trinkwasser. Zu Zeiten des Eisenbahnbrückenbaus wurden im mittlerweile verlassenen Steinbruch Steine abgebaut.  Ein wunderschönes, ursprüngliches Fotomotiv. fws.gov/refuge/national_key_deer_refuge/

Lower Keys: No Name Pub
„A Nice Place – If You Can Find It“ – Das ist der Wahlspruch des etwas versteckt liegenden No Name Pub in den Lower Keys. Nichtssagend ist allerdings nur der Name des kleinen Lokals. Hier gibt es die beste Pizza der ganzen Florida Keys. Und wenn man den Pub, der früher ein Laden für Angelbedarf war, gefunden hat, hat man sich die Pizza auch redlich verdient. Auf dem Weg zum Pub unbedingt Aussicht nach den niedlichen kleinen Weißwedelhirschen halten. Das Key Deer gibt es nur auf den Florida Keys und es hält sich bevorzugt in den Lower Keys auf. nonamepubestore.com/pub/

Key West: Key West Garden Club im West Martello Tower
Hinter den Mauern der alten Bürgerkriegsfestung des West Martello Tower liegen die tropischen Gärten des Key West Garden Club. Besucher dürfen die liebevoll angelegten und von Freiwilligen gepflegten Gärten bewundern, ohne Eintritt zu zahlen. Auf gepflasterten Wegen kann man die Ruhe und Abgeschiedenheit in diesem Garten Eden genießen. Neben tropischen Bäumen wachsen hier Orchideen und Ananaspflanzen. Es gibt einen Teich mit Wasserlilien und Wasserfall. www.keywestgardenclub.com/

Key West: Dry Tortugas National Park
Der Dry Tortugas National Park liegt rund 113 Kilometer westlich von Key West im Meer und ist der abgelegenste Nationalpark der USA. Besucher dürfen sich auf malerische Natur, Piratenlegenden, das historische Fort Jefferson aus der Zeit des Bürgerkriegs auf Garden Key, wunderschöne weiße Sandstrände und glasklares Wasser freuen. Mit einem Wasserflugzeug von Key West Seaplane Adventures ist der Nationalpark bequem in nur 40 Minuten zu erreichen. Angeboten werden Halb- und Ganztagestouren. www.keywestseaplanecharters.com Wer lieber auf dem Wasser bleiben möchte, wählt den Ganztagesausflug mit Yankee Freedom. An Bord einer Fähre geht es in knapp zweieinhalb Stunden zum Nationalpark. www.drytortugas.com/

Dry Tortugas National Park mit Fort Jefferson (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Dry Tortugas National Park mit Fort Jefferson (c) Rob O'Neal Florida Keys News Bureau

Card Sound Bridge (c) Kevin Wardlow_ Keynoter

Card Sound Bridge (c) Kevin Wardlow_ Keynoter

Taucher an Jules Undersea Lodge (c) Jules Undersea Lodge

Taucher an Jules Undersea Lodge (c) Jules Undersea Lodge

Morada Way Arts District (c) Andy Newman

Morada Way Arts District (c) Andy Newman

Pigeon Key (c) Andy Newman Florida Keys News Bureau

Pigeon Key (c) Andy Newman Florida Keys News Bureau

Blue Hole Lake (c) Beth Higham

Blue Hole Lake (c) Beth Higham

No Name Pub (c) No Name Pub

No Name Pub (c) No Name Pub

West Martello Tower (c) Key West Garden Club

West Martello Tower (c) Key West Garden Club

The Keys to Sustainable Travel

Close
Close