84°

Neues Zentrum für Korallenaufzucht auf Key Largo

Die Florida Keys verstärken ihr Engagement für die Erhaltung der Riffe

Köln, April 2022: Die Florida Keys & Key West sind für ihre einzigartige, weitgehend intakte Unterwasserwelt bekannt. Die Inselkette, die südlich von Miami 200 Kilometer ins offene Meer ragt, ist Heimat des einzig lebenden Barriereriffs der kontinentalen USA. Es ist die drittgrößte von Lebewesen geschaffene Struktur dieser Art der Welt – nach dem Great-Barrier-Riff vor der Nordostküste Australiens  und dem Belize-Barrier-Riff in der Karibik. Das faszinierende Ökosystem bietet zahlreichen Meerestieren, Fischen sowie unterschiedlichsten Korallen Lebensraum. Es erstreckt sich, nur wenige Kilometer von der Küste entfernt, über die gesamte Länge der Florida Keys und ist eine der Hauptattraktionen für Besucher, die sich dem Erlebnis „Unterwasserwelt“ per Glasbodenboot, beim Schnorchel-Ausflug oder Tauchgang nähern.

Key Largo bekommt einen neuen „Korallenkindergarten“
Im Sommer 2022 ist die Destination um eine Institution zum Schutze der Meere reicher: das Mote Marine Laboratory & Aquarium baut im Reefhouse Resort & Marina auf Key Largo eine weitere landgestützte Korallenaufzuchtstation. Es ist die erste in Key Largo und die dritte von Mote in den Keys. Die neue Einrichtung wird die auf die Wiederherstellung der Widerstandsfähigkeit von Korallen ausgerichtete Arbeit von Mote auf die im Norden der Inselkette gelegenen Upper Keys ausweiten. Bis zu 20.000 Korallenfragmente werden hier heranwachsen.

Mote hat mehr als 140.000 Korallen im Blick
Eine weitere Korallenaufzuchtstation von Mote’s Elizabeth Moore International Center for Coral Reef Research & Restoration an Land befindet sich im Bud 'N Mary's Yachthafen in Islamorada in den Middle Keys. Sie wurde im Mai 2021 errichtet. Im Rahmen einer Partnerschaft mit I.CARE verpflanzt Mote hier an Land und vor der Küste gezüchtete Hirn-, Stern- und Zweigkorallen, in die Riffe vor Islamorada. I.CARE verfolgt einen gemeindebasierten Ansatz. Die Organisation bezieht lokal ansässige Unternehmen, Anwohner und Besucher in den Erhalt und die Pflege der Korallenriffe wie die des Alligator Reef mit seinem historischen Leuchtturm, dem Alligator Reef Lighthouse, mit ein. Mote arbeitet auch eng mit der seit 2007 bestehenden Coral Restoration Foundation™ (CRF) zusammen. Die Organisation widmet sich der Einrichtung von Offshore-Aufzuchtstationen und Wiederherstellungsprogrammen für bedrohte Korallenarten. Sie ist eine der größten Organisationen weltweit. Im neu renovierten Coral Restoration Foundation Exploration Center auf Key Largo können Besucher interaktive Exponate besichtigen, die die Bedeutung der weltweiten Korallenriffe sowie die Initiativen und Maßnahmen der CRF zur Wiederherstellung von Korallenriffen veranschaulichen. Die Besucher können an praktischen Übungen teilnehmen und lernen, wie man eine Koralle pflanzt. Mote hat bereits mehr als 140.000 Korallenfragmente mit einer durchschnittlichen Überlebensrate von 90 Prozent in das Barriereriff der Florida Keys verpflanzt. Tausende von Korallen wachsen in den beiden bereits bestehenden Aufzuchtstationen von Mote auf Summerland Key und Islamorada sowie in zwei Unterwasser-Korallenaufzuchtstationen in den Lower Keys heran.

Der Schutz der Riffe hat auf den Florida Keys eine lange Geschichte und zahlt sich aus 
Der Schutz des Ökosystems „Riff“ genießt auf den Florida Keys schon seit Jahren höchste Priorität. Bereits 1960 wurde der John Pennekamp Coral Reef State Park vor Key Largo als erster Unterwasserpark der Welt ins Leben gerufen. Es folgten das Key Largo National Marine Sanctuary (1975) und das Looe Key National Marine Sanctuary (1981). Im Jahr 1990 wurde das Florida Keys National Marine Sanctuary ausgewiesen. Es schützt 2.900 Quadratseemeilen der die Florida Keys umgebenden Gewässer. Die Unterwasserflora und -fauna gedeiht angesichts der langanhaltenden Pflege ausgezeichnet. Die Riffe der Keys, von denen viele nicht tief liegen und auch gut beim Schnorcheln sichtbar sind, warten mit komplexen Korallenformationen und belebten Korallenriffe voller exotischer Meeresbewohner auf.

Die besten Schnorchel- und Tauchspots der Florida Keys
Wer die bunte Unterwasserwelt der Keys hautnah erleben möchte, der sollte sich zu diesen ausgesuchten Spots begeben:

  • John Pennekamp Coral Reef State Park, Key Largo: schöne Seegraswiesen, bunte Korallenbänke und eine unvergleichliche Vielfalt an Fischarten. Der 1960 gegründete Park ist ein Highlight für jeden Keys-Besucher. Hier findet sich auch eines der Wahrzeichen der Keys: Der „Christ of the Deep“. Die fast drei Meter große und zirka 260 Kilogramm schwere Bronzestatue in rund acht Metern Tiefe ist ein beliebtes Unterwasser-Ausflugsziel und Fotomotiv.
  • Molasses Reef, Key Largo: das Highlight im Norden der Keys lockt mit meist sehr guten Sichtverhältnissen, gigantischen Hirnkorallen und einem vielseitigen Fischbestand.
  • Crocker Wall im Crocker Reef, Islamorada: Korallenliebhaber, die wunderschöne und teils seltene Korallenformationen bevorzugen, sind an der imposanten, rund 180 Meter langen Crocker Wall genau richtig. Hier liegt auch das Wrack des ehemaligen Frachtschiffs Eagle, das im Jahr 1985 versenkt wurde und von Korallen überzogen ist.
  • Sombrero-Riff, Marathon: Gekennzeichnet durch einen Leuchtturm mitten im Meer, befinden sich hier die Fleckenriffe und so auch das Sombrero-Riff. Das Coffin’s Patch, eine Ansammlung sechs kleinerer Korallenbestände, beheimatet unter anderem die einzigen Säulenkorallen Nordamerikas.
  • Looe Key Reef, Lower Florida Keys: Das Flachwasserriff ist mit über 150 Fisch- und mehr als 50 Korallenarten eines der spektakulärsten und bietet beste Bedingungen für Unterwasserfotografen und Schnorchler.

Keys to Dive – Noch bis zum 30. April gibt es eine 10-tägige Tauchreise zu gewinnen

Der Tauchausrüster MARES und die Florida Keys & Key West verlosen eine 10-tägige Tauchreise für zwei Personen inklusive Flüge, Hotel, Taucherlebnis und MARES SMART Tauchcomputer auf die Florida Keys & Key West. Das Gewinnspiel läuft noch bis zum 30.04.2022. Weitere Teilnahmebedingungen und Details finden sich auf www.keys-to-dive.com.

Weitere Informationen über die Florida Keys & Key West und die aktuellen Sicherheitsprotokolle nach COVID-19 findet man unter: www.fla-keys.de.

Über die Florida Keys & Key West:
Die Florida Keys & Key West sind eine Inselkette, die sich südlich von Miami wie eine Perlenschnur ca. 200 Kilometer in das offene Meer erstreckt. „Die schönste Sackgasse der Welt" besteht aus den fünf Regionen Key Largo, Islamorada, Marathon, Big Pine Key und Key West, die sich durch traumhafte Tauchspots, eine beeindruckende Unterwasserflora und -fauna, weiße Sandstrände und wogende Mangrovenwälder auszeichnen.

Pressekontakt:
Katja Driess und Albert Jennings
Florida Keys & Key West
c/o Get It Across GmbH & Co. KG
Neumarkt 33
50667 Köln
Tel.: +49-221-47671220
keys-pr@getitacross.de
www.fla-keys.de

Infomaterial:
Interessierte können kostenlose Broschüren der Florida Keys & Key West anfordern.
Tel.: +49-221-47671214
fla-keys@getitacross.de
www.fla-keys.de

Image 1

This article was updated on April 20, 2022 at 7:09 AM
The Keys to Sustainable Travel
Close
Close